Kitui County, Kenia

Zustand in Kitui County

Die Mikuyuni Grundschule ist eine der Schulen mit großem Sanierungs- und Ausbaubedarf. Die Schulinfrastruktur besteht aus nur einem halbfertigen Klassentrakt mit vier Klassenzimmern, der von den Eltern gebaut wurde, und einem festen Gebäude für die Vorschulklasse, das von der Bezirksregierung Kitui gebaut wurde. Die Klassen 1 bis 4 lernen unter provisorischen Schutzhütten.

Die vorhandenen Klassenräume (ohne Fenster, Türen und Fußboden) werden von den Klassen 5 bis 8 belegt.

Extreme Witterungsbedingungen zwingen die Schulleitung häufig dazu, den Unterricht vorzeitig abzubrechen oder ganz ausfallen zu lassen, was letztlich dazu führt, dass die Schülerinnen und Schüler während der Prüfungen häufig schlechter abschneiden.

Der Übergang von der Grundschule zur Sekundarstufe ist in der Region wegen der schwierigen wirtschaftlichen Situation vieler Familien gering. Einige Eltern sind weder in der Lage, die geringe Abgabe für die Grundschule noch die Sekundarschulgebühren für ihre Kinder zu entrichten.

Projektziele und- maßnahmen

✓ Die Mädchen und Jungen sollen ein sicheres und Kindgerechtes Lernumfeld erhalten

✓ Steigerung des Wohlbefindens und Schulische Leistung

✓ Auch die hygienische Situation an der Schule soll verbessert werden

✓ Gesundheit der Kinder zu stärken und ihre Fehltage zu reduzieren

✓ Ausbau der Wasserversorgung und Sanitärinfrastruktur

✓ Aufklärung über Hygienepraktiken

✓ Dauerhafte positive Verhaltensänderungen bei den Kindern

✓ Ausgewogenere Ernährung soll die gesundheitliche Situation verbessern

  • Bau, Möblierung und Ausstattung von 4 neuen Klassenzimmern
  • Sanierung und Möblierung der 4 bestehenden Klassenräume
  • Bau eines gemauerten 100 m3 Wassertanks zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung
  • Bau von 3 Latrinenblöcken, je einer für Lehrkräfte, Jungen und Mädchen
  • Bau und Ausstattung eines Verwaltungstrakts mit Büro und Lehrerzimmer
  • Bau und Ausstattung einer Schulküche sowie eines Speisesaals
  • Errichtung eines Schulteiches und einer Bewässerungsanlage für den Schulgarten
  • Einzäunung des Schulgeländes einschließlich Eingangstor
  • Schulung der Schülerinnen und Schüler in Gartenbau und gesunder Ernährung
  • Aufbau eines Ernährungsclubs
  • Schulung der Kinder in Hygienefragen
  • Aktivitäten zur Prävention der Verbreitung des neuartigen Coronavirus